Tipp 6: Unterlagen sorgsam prüfen

Zunächst einmal gilt es, die Nebenkosten zu identifizieren sowie mögliche Altlasten oder Rechte Dritter an der Immobilie zu klären. Auch das Grundbuch und das Baulastenverzeichnis sollten unbedingt gecheckt werden. Zudem sollten bei der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung Informationen über die Umgebung und möglicherweise geplante Bauarbeiten oder Erschließungen von Flächen eingeholt werden.

Bei Eigentumswohnungen kann ein genauerer Blick in bestehende Protokolle der Eigentümerversammlung lohnen, die darüber Aufschluss geben, welche Reparaturen oder weiteren Investitionen anstehen. Auch sollte die Gemeinschaftsordnung überprüft werden, in der festgehalten ist, welche Bereiche der Immobilie Sonder- oder Gemeinschaftseigentum sind und wie die Hauswirtschaft organisiert ist.

Da spätestens nach dem Kauf Notar- und Maklerkosten sowie Grundbuchgebühren und die Grunderwerbssteuer anstehen, ist es empfehlenswert, diese Ausgaben frühzeitig zu klären und mit in die Finanzplanung einzubeziehen.

Foto:©Eisenhans/Fotolia



Bitte melden Sie sich an:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein. Haben Sie Ihr Passwort vergessen?


×