Tipps für die Gartenpflege im Herbst

Kreis Olpe. Die Tage werden kürzer, draußen wird es kälter, die Blätter färben sich bunt - der Herbst ist da. Gärtner haben jetzt viel zu tun: Frühlingszwiebeln stecken, Stauden pflanzen oder Winterschutz vorbereiten. Schön, wenn der eigene Garten in den strahlendsten Rot- und Orangetönen aufblüht: Bei immobilien-suedwestfalen.de findet ihr viele Immobilien mit großen, schönen Gärten, die euren bunten Herbsttraum wahr werden lassen können.

In der Zeit der Ernte und des Blätterfalls sollte man sich intensiv um seinen Garten kümmern: Eine Gartenweisheit sagt, dass man tunlichst bis zum 21. Oktober den Garten für den Winter aufräumt.

Wer im Frühling bunt blühende Tulpen und Narzissen im Garten haben möchte, der sollte jetzt die Zwiebeln eingraben. Knoblauchzehen können noch bis spätestens Ende Oktober gesetzt werden – am besten in feuchte Erde. Frostempfindliche Knollenpflanzen wie zum Beispiel Begonien oder Dahlien dagegen müssen vor dem ersten Frost ausgegraben und an einem kühlen Ort aufbewahrt werden.

Balkonpflanzen sollte man am besten zum Überwintern in einen kühlen Raum stellen, da sie oft nicht witterungsfest sind. Ansonsten kann man sie mit Noppenfolien und Jutesäcken frostfest machen.

Mit dem Zuschnitt von Bäumen, Sträuchern und Stauden sollte man am besten bis zum Ende des Laubfalls warten, der sich je nach Wetterlage bis Ende November hinziehen kann. Bei Rosengewächsen sollte man darauf achten, dass man sie im Herbst leicht zurückschneiden kann, sich mit dem richtigen Zuschnitt allerdings bis Frühling gedulden muss. Hecken sollten am besten im September geschnitten werden.

Der Buchsbaum ist winterresistent und immergrün. Bei Frost sollte man die immergrüne Pflanze trotzdem wässern, da Gewächse dieser Art im Winter vertrocknen könnten. Dasselbe gilt für den beliebten Kirschlorbeer.

Das Laub dient als natürlicher Bodenmulch und bietet einen Lebensraum für kleine und größere Lebewesen. Es sollte auf Beeten, Wegen und unter Bäumen am besten liegengelassen werden, auf dem Rasen kann man es wegräumen. Wer Igel mag, der sollte in seinem Garten einen Haufen aus Laub und kleinen Ästen auftürmen – die kleinen Säugetiere würden sich über ein solches Winterquartier sicherlich freuen.

Ein großer Garten lässt das Gärtnerherz höherschlagen, und der Wunsch eines jeden Gärtners ist es, die Erde in eine blühende Pracht zu verwandeln. Wer seine Garten-Träume verwirklichen will, findet auf immobilien-suedwestfalen.de viele Grundstücke, Häuser und Wohnungen, die zum Erfüllen der Wünsche perfekt geeignet sind.

Aktuelle Immobilienangebote aus eurer Region:
www.immobilien-suedwestfalen.de

Bitte melden Sie sich an:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein. Haben Sie Ihr Passwort vergessen?


×