"Insbesondere in Attendorn und Olpe sind Immobilien stark gefragt."

Eine Immobilie zu erwerben gilt nach wie vor als sichere Investition in die Zukunft. Für eine derartige Entscheidung spielen der Standort, die persönliche Lebenssituation und nicht zuletzt die Marktlage eine ausschlaggebende Rolle.

Im Gespräch mit immobilien-suedwestfalen.de gibt Pedro Garcia von der Garcia & Co Immobilien GmbH einen Überblick über die Entwicklung des Immobilienmarktes im Kreis Olpe. Zudem erläutert er, wie sich die Wahl der Immobilie heutzutage am Lebensumstand orientiert und im Laufe der Zeit verändert hat.


Herr Garcia, Sie und Ihr Team sind Experten in Sachen Immobilien im Sauerland und seit Jahren in diesem Bereich tätig. Wie hat sich der regionale Immobilienmarkt verändert?

Der Immobilienmarkt ist insbesondere nach den Unruhen der letzten Jahre im Finanz- und Kapitalmarkt deutlich belebter geworden. Menschen aus allen Gesellschaftsbereichen sehen in der Immobilie eine sichere und werthaltige Investition sowohl in der Vermietung wie auch zur  Eigennutzung. Hinzu kommt die enorme Transparenz rund um das Thema Immobilie. Menschen können sich bequem vielfältig im Internet informieren: das aktuelle Immobilienangebot, Immobilienpreise, Finanzierung, Renovierung, Umzug, etc. und sich damit vor einer Entscheidung bestens vorbereiten. Die Beteiligten bewegen sich viel aufgeklärter im Immobilienmarkt als noch vor wenigen Jahren.

Welche Gemeinden bzw. Städte sind momentan am gefragtesten und warum?

Insbesondere in Attendorn und Olpe sind Immobilien stark gefragt. Beide Städte haben in den letzten Jahren enorm in Ihre Infrastruktur investiert. Die Gewerbegebiete für die vielen Unternehmen mit ihren sicheren Arbeitsplätzen, die Freizeitmöglichkeiten, der Biggesee, die Nähe zur Autobahn. Aber auch weniger in Fokus stehende Orte und Gemeinden haben enorm aufgeholt wie z.B. Altenhundem, Elspe, die Gemeinde Wenden mit der Nähe zum Siegerland.

Zu Ihren Geschäftsgebieten gehören Olpe, Attendorn, Finnentrop und Lennestadt. Unterscheiden sich Angebot und Nachfrage in den verschiedenen Städten?

In Olpe und Attendorn werden im Vergleich zu Finnentrop und Lennestadt deutlich mehr Eigentumswohnungen sowie Laden- und Gewerbeflächen gehandelt. Ebenso ist die Anzahl an Wohnungsvermietungen in Olpe und Attendorn deutlich höher. Aktuell konzentrieren sich die Nachfrage und das Angebot nach barrierefreien, altersgerechten und zentral gelegenen Wohnungen deutlich stärker in Attendorn und Olpe als im Rest des Kreises Olpe. In Finnentrop und Lennestadt werden überwiegend Wohnhäuser zur Eigennutzung ge- und verkauft.

Gibt es eine Veränderung der Bewohnerstruktur bezogen auf Alter und Familienstand und wenn ja, wie wirkt sich das auf verfügbare Immobilien aus?

Die klassische Großfamilie ist so gut wie gar nicht mehr wahrnehmbar. Heute treffen wir auf junggebliebene aktive Senioren, die Ihr selbst erbautes Haus gegen eine bequemere Eigentumswohnung tauschen, oder die neuformierte Patchworkfamilie, das junge Paar, die Doppelverdiener ohne Kinder, … Das erklärt auch, dass die Immobilie fürs Leben und das über Generationen hinaus nicht mehr realisiert, sondern ersetzt wird durch die Immobilie für den Lebensabschnitt. Verfügbare Immobilien müssen daher heute zu den Bedürfnissen bzw. Lebensabschnitten der gewünschten Zielgruppe passen oder passend gemacht werden. Die Wirtschaftlichkeit in der Unterhaltung und die Flexibilität bei Veränderungen in den Bedürfnissen hat enorm an Bedeutung gewonnen.

Der kürzlich veröffentlichte Grundstücksmarktbericht des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte belegt, dass insbesondere im Sieger- und Sauerland die Immobilienpreise in 2015 und 2016 gestiegen sind – um durchschnittlich sechs Prozent. 
Lässt sich eine Prognose stellen, wie sich der regionale Immobilienmarkt in den kommenden Jahren entwickeln wird?

Wir rechnen mit einer stabilen Marktsituation mit leichten Steigerungen. Im Neubau werden die gestiegenen Herstellungskosten durch die erhöhten Vorgaben der Energieeinsparverordnung die Preise weiter steigen lassen. Immobilien in kleineren Orten im ländlichen Bereich stehen stärker unter Druck. Der Bestandimmobilienmarkt wird stabil bleiben.

Noch eine persönliche Frage zum Schluss: was zeichnet für Sie das Leben im Sauerland aus?

Die unglaublich erholsame Natur direkt vor der Haustür, die Verbundenheit zur Tradition mit deren Werten und Kultur, das Gefühl, gut behütet mit der Familie leben zu können, die Bodenständigkeit und das Miteinander der Menschen, die hier leben und zuletzt die gesunde, sichere wirtschaftliche Basis.


Zu den Immobilienangeboten der Garcia & Co Immobilien GmbH geht es hier entlang.



Bitte melden Sie sich an:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein. Haben Sie Ihr Passwort vergessen?


×