Immobilien schneller verkaufen durch Home Staging – jetzt auch im Sauerland

Home Staging ist in Ballungszentren wie Berlin, Köln oder Düsseldorf längst ein Begriff. Im Kreis Olpe ist das Konzept auf dem Vormarsch.

Im Interview mit immobilien-suedwestfalen.de erklärt Madeleine Pusch, Inhaberin der Firma Home Staging + Redesign mit Sitz in Kirchhundem-Marmecke, welche Vorteile die professionelle Herrichtung von Immobilien auch in ländlichen Regionen bietet – und zwar sowohl für Immobilienanbieter als auch -suchende.




Frau Pusch, als Gründerin von Home Staging + Redesign haben Sie es sich zur Aufgabe gemacht, Immobilien ins rechte Licht zu rücken und damit einen attraktiven ersten Eindruck zu schaffen. Erläutern Sie uns doch bitte zunächst, was genau unter Home Staging zu verstehen ist und woher dieses Konzept kommt.

Home Staging wird das professionelle Herrichten einer Immobilie zur Verkaufsförderung genannt. Dies wird durch den gezielten Einsatz von Möbeln, Farben, Licht, Wand- und Fußbodengestaltung und Gerüchen erreicht.

Erfunden wurde Home Staging in den 70er Jahren von Barb Schwarz in Amerika. Sie war eine junge Maklerin, die für Ihre Kunden das Beste aus dem Verkauf der Immobilie herausholen wollte. Sie hat die Immobilie wie eine Theaterbühne hergerichtet, daher die Ableitung Stage = Bühne. 
Home Staging ist möglich bei leerstehenden, bewohnten und geerbten Immobilien, bei Muster- oder Mietwohnungen und bei Ferienwohnungen bzw. Ferienhäusern.

Wichtig ist jedoch: In einem Haus zu leben und ein Haus zu verkaufen sind zwei unterschiedliche Dinge.




Sie sind seit einigen Jahren als Architektin tätig und haben mit der Zeit Ihre Leidenschaft für die Innenraumgestaltung entdeckt. Was faszinierte Sie besonders am Marketing-Instrument Home Staging?

Durch eine Fortbildung bei der DGHR (Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign) im letzten Jahr bin ich auf das Thema Home Staging gestoßen. Der Gedanke, dass durch das professionelle Herrichten einer zu verkaufenden Immobilie diese schneller und oft auch zu einem höheren Preis verkauft werden kann, hat mich fasziniert. Danach habe ich den Markt im Kreis Olpe und auch in der Umgebung Schmallenberg beobachtet und viel Potential gesehen.

Viele Immobilien werden schon Monate angeboten, oft wird nur ein Bild der Außenfassade gezeigt. Potentielle Käufer suchen meist online nach Angeboten und wenn der erste Eindruck nicht stimmt, wird sich schon das nächste Objekt angesehen. Der Verkäufer hat seine Chance vertan.

Menschen haben heute keine Zeit mehr. Sie sind eingebunden in ihr meist hektisches Berufsleben und Familie. Sie suchen nach einem Zuhause, bei dem sie das Gefühl haben, direkt einziehen zu können. Das erreicht man durch Home Staging. Der erste Eindruck wird optimiert, Unordnung beseitigt, gereinigt und entpersonalisiert. Dann werden direkte Maßnahmen ergriffen, die dem Auge und auch der Nase des künftigen Käufers schmeicheln.

Ziel ist, dass der Interessent in jedem Raum im Geiste beginnt, ihn mit seinen eigenen Möbeln einzurichten.




Der erste Eindruck ist oft entscheidend. Vielen Kaufinteressenten von noch bewohnten Immobilien fällt es oft schwer, sich Räume anders eingerichtet vorzustellen. Warum vermittelt Home Staging Ihrer Meinung nach einen anderen Eindruck?

Nur ca. 20% aller Menschen können sich einen Raum vor ihrem geistigen Auge mit einer anderen als der vorhandenen Einrichtung vorstellen und es fällt ihnen schwer, die Dimensionen eines Raumes zu erfassen, wenn dieser komplett leer ist. Viele potenzielle Käufer lassen sich auch von zu vielen persönlichen Gegenständen des Verkäufers abschrecken. Denn wer möchte das Zuhause des Vorbesitzers kaufen!

Home Staging kann mit einer ansprechenden Schaufenstergestaltung, welche zum Kauf anregen soll, verglichen werden.




Durch Home Staging sollen schneller neue Eigentümer für Immobilien gefunden werden. Lassen sich diesbezüglich und im Bereich der Kaufpreisvorstellungen positive Entwicklungen aufzeigen?

Grundsätzlich gilt: die erste Preisreduktion ist im Allgemeinen höher, als Home Staging kostet! Natürlich verkauft sich eine Immobilie auch irgendwann ohne Home Staging. Letztlich muss der Verkäufer entscheiden, ob er ein halbes Jahr oder sogar noch länger warten möchte, ehe sich ein Käufer gefunden hat. Auch eine leerstehende Immobilie verursacht Kosten. Ist der Verkäufer auch bereit erhebliche Preisminderungen hinzunehmen?

Mit einer durch Home Staging aufbereiteten Immobilie nimmt man Einwände und Preisverhandlungen vorweg und profitiert durch einen schnelleren Verkauf zum bestmöglichen Preis. Die Verbandsstatistik der DGHR belegt, dass 60% der durch Home Staging hergerichteten Immobilien innerhalb von max. 4 Wochen verkauft wurde, 15% bereits nach der 1.Besichtigung und 65% den Angebotspreis genau erzielt oder sogar bis zu 15% übertroffen wurde.

Ein weiterer Vorteil ist die reduzierte Anzahl der Besichtigungstermine.




Die Deutsche Gesellschaft für Home Staging und Redesign e.V. (DGHR) möchte Home Staging professionalisieren. Woran erkennt man einen seriösen Home Stager?

Home Staging ist im Vergleich zum Architekten kein geschützter Beruf. Jeder könnte diese Dienstleistung anbieten. Für den Privatverkäufer, Makler oder Bauträger ist es wichtig zu wissen, dass das DGHR-Gütesiegel an strikte Zugangsvoraussetzungen für ihre Mitglieder gekoppelt ist und somit für ausgezeichnete Home-Staging-Qualität steht. Unter dem Link „Anbieterverzeichnis“ auf der Homepage www.dghr-info.de finden sich Home-Staging-Profis, deren Arbeit nachweislich dafür sorgt, dass sich Immobilien besser verkaufen.

Professionelle Home Stager erstellen ein individuelles Angebot, welches sich immer auf die gesamte Immobilie mit allen Wohnräumen und den Außenbereich bezieht. Es ist darauf zu achten, dass ein Staging in leeren Objekten auch mit (Miet-) Möbeln ausgestattet wird und nicht nur mit ein paar Dekorationsgegenständen.

Die Kosten für das Staging einer leerstehenden oder geerbten Immobilie sollten sich in der Regel in einer Spanne von ca. 1 – 3% exklusive Renovierungs- und sonstiger Fremdkosten bewegen. Hier müssen regionale Preisunterschiede und der Allgemeinzustand der Immobilie beachtet werden.

Professionelle Home Stager verpflichten sich zum Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung und arbeiten mit einem schriftlichen Vertrag und AGB.




Wie schätzen Sie das Potential von Home Staging im Kreis Olpe bzw. in der Region Südwestfalen ein?

Die Nachfrage an Immobilien im Kreis Olpe ist momentan gestiegen, oft werden Immobilienangebote gar nicht erst veröffentlicht, da die Makler eine lange Liste von Interessenten haben. Olpe, Drolshagen, Wenden und Attendorn liegen verkehrsgünstig nahe der Autobahn, hier ist die Nachfrage am höchsten.

Mehr Angebote gibt es in Finnentrop, Kirchhundem und Lennestadt. Hier gibt es mehr Leerstand und die Immobilien werden lange auf dem Markt angeboten. Preisreduktionen sind die Folge, Kaufinteressenten fragen sich dann, ob etwas mit der Immobilie nicht stimmt und das Interesse sinkt.

Home Staging sollte, wenn möglich, vor dem Angebot auf dem Markt durchgeführt werden. Aber auch für Immobilien, die schon länger auf dem Markt sind, oder für Problemfälle ist Home Staging sinnvoll. Mit neuen, professionellen Fotos und neuem Text lassen sich interessierte Käufer finden.




Zum Schluss noch eine persönliche Frage: Ist es schon vorgekommen, dass Ihnen eine Ihrer eingerichteten Immobilien so sehr ans Herz gewachsen ist, dass Sie am liebsten selbst dort eingezogen wären?

Sicher ist das eine oder andere Möbelstück ganz nach meinem Geschmack. Aber bei der Aufbereitung einer Immobilie kommt es nicht auf meine persönlichen Vorlieben des Wohnens an, sondern darauf, die bestimmte Zielgruppe mit möglichst neutralen Möbeln und Accessoires anzusprechen.




Zum umfangreichen Leistungsangebot von Madeleine Pusch gehören:

  • Home Staging – Herrichten einer Immobilie für den Verkauf 
  • Staging von Musterhäusern und Musterwohnungen
  • Staging für Mietobjekte
  • Staging für Wohnen auf Zeit
  • Staging für Ferienhäusern und Ferienwohnungen
  • Staging for Living (Redesign) = Neugestaltung von Räumlichkeiten, die von Menschen bewohnt werden
  • Einrichtung von Büros, Geschäften, Bars, Seniorenheimen, Arztpraxen usw.
  • Einrichtungsberatung 
  • Seniorenwohnberatung

Übrigens: Der erste Kontakt ist immer unverbindlich und kostenlos!

Home Staging + Redesign
Madeleine Pusch
Zum Rüsperwald 49
57399 Kirchhundem

Tel. 0172-6153015

https://homestaging-redesign.net








Bitte melden Sie sich an:

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
Bitte geben Sie Ihr Passwort ein. Haben Sie Ihr Passwort vergessen?


×